Skip to content

Verbrechen

5. Mai 2011

Zu diesem Buch habe ich einen Bericht unter
http://philembrelly.wordpress.com/2011/01/12/verbrechen/ gefunden. Den finde ich sehr lesenswert.
Weil mir das Buch auch bemerkenswert erschien, habe ich dazu einen Kommentar abgegeben:

Hallo philembrelly,

ich habe das Buch auch gelesen. Es hat mir sehr gut gefallen, weil die Sprache so klar ist. Die Verbrecher werden nicht bewertet. Das kann ein Leser dann selbst immer noch vornehmen. Und es schaut nicht durch ein imaginäres Schlüsselloch, und klopft sich vor Vergnügen auf die Schenkel.

Der Name war mir sofort bekannt, darum war es um so spannender so ein interessantes Buch zu lesen.

Ich glaube auch nicht ererbte Schuld. Das ist Quatsch, dann hätte ja die Blutrache wirklich eine Berechtigung. Aber ich glaube an eine Verantwortung, die man als Mensch hat.
Gruss mick.

Ferdinand von Schirach: Verbrechen. Pieper TB. ISBN: 978 3 492 25966 8

Ps.: Verantwortung: Heinrich Böll, Billard um halb zehn. – ist zwar schon ein bisschen alt, aber nicht angestaubt.

Advertisements

From → misc.

2 Kommentare
  1. mickzwo permalink

    Hat dies auf Alles mit Links. rebloggt und kommentierte:

    Bestandsaufnahme.

    Gefällt mir

Trackbacks & Pingbacks

  1. Der Schatten meines Vaters « alles mit links

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: