Skip to content

Moritat von Gerti

9. November 2011

Abendglück in der Kohlenkiste

Da hat mich doch …
eben
der Mond von Wanne-Eickel
angelacht.
Tja, das hat der Mond
gemacht.

Luftschlangen und Lampions
schlagen sich ganz heiter tot.
Und ich eß‘ ein Schinkenbrot.
Feierabend, trallala
Gerti ist auch wieder da.
Und jetzt platzt ein Luftballon;
nun – wen interessiert das schon.
Frohsinn, Ketchup, trallala
alle sind wir wieder da.

Im Damenklo unterdessen
– wir hatten sie schon fast vergessen –
hängt sehr einsam eine weiche,
wunderschöne Frauenleiche.
Stranguliert hat sich die Gerti
mit den Luftschlangen von Berti,
den im Suff sie ziemlich störte,
weil sie ihn etwas begehrte.
Gerti, Gerti, macht man das?

Versaust uns ja den ganzen Spaß!
Noch ’ne Wurst mit Senf und Brot
und ein Korn, denn Gerti ist tot.
Feierabend trallala,
Morgen sind wir wieder da.
Korn und Bier und Wurst und Brot,
denn die Gerti ist immer noch tot.

Bruder Berti trink den Stiefel!
Ich trink auch noch einen Schluck
Frohsinn, das geht hier ruckzuck.
Gott sei dank sitzt ja die Gerti
– das war eben die mit Berti –
immer noch im Damenklo
Ich geh kotzen, anderswo …

mick

Advertisements

From → Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: