Skip to content

28. Februar 2013

Zum Tode von Stéphane Hessel.

Alles mit Links.

Stéphane Hessel ist – in 2010 – 93 Jahre alt und zieht Bilanz. Deutlich spricht er aus, was er meint und erinnert daran, wie sein Denken motiviert ist. Stéphane Hessel war im Leben kein ruhiger Mensch, vielleicht war er besonnen – ich kenne ihn nicht. Wenn man seiner Biographie folgt, dann kann man mit Recht sagen: aufregend.

Als deutscher, emigriert nach Frankreich, von der Gestapo verhört, im KZ beinahe umgebracht, mehrfach geflohen, zur Résistance gegangen und in unterschiedlichen Funktionen versucht, das neue Frankreich mit zu gestalten … so einer konnte ja nicht still sein. Besonnen vielleicht oder gar diplomatisch. Seine Botschaft ist es jedenfalls nicht: Empört Euch!

Wer hin schaut, findet immer Empörendes. Das ist heute sicher schwieriger zu erkennen, als zu Zeiten Hitlers oder Stalins. Anlass zur Empörung gibt es allemal. Und wenn es nur der Kollege Schachzwang ist, der vorgeschoben wird, oder die Komplexität der Vorgänge. Es gibt…

Ursprünglichen Post anzeigen 117 weitere Wörter

Advertisements

From → Liebe, Sprache

Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: