Skip to content

Sie da oben, er da unten

23. April 2013

So etwas hatte sie sich immer völlig anders vorgestellt. Spektakulärer. Außergewöhnlicher. Auf jeden Fall länger. Und nun war es ihr selbst passiert. Nun lag sie da tot im Flur und fragte sich, wie es dazu gekommen war, dass Dieter sich beim Erwürgen so geschickt anstellte. Ruckzuck war das gegangen. Und mit welcher Kraft! Der untrainierte Dieter! (S.5)

Seit ich als Konsument dieses Werk auf mich habe einwirken lassen, hat sich bei mir eine ganz neue Sichtweise auch auf die herkömmliche Schnittblume durchgesetzt. Doch zurück zum Anfang: Es ist schon mal erwähnt worden, Frauen und Männer passen nicht zusammen. Als bahnbrechende Erkenntnis wurde dieser Satz von Loriot in die hier zitierte Sentenz gegossen und genießt spätestens seit dem Zeitpunkt den Status der Allgemeingültigkeit.

Dieser Loriot war ein genauer und sehr distinguierter Preusse und als solcher gab er sich auch noch bescheiden. Als Komiker war er einer der ganz Großen. Cordula Stratmann hat ihm mit dieser Geschichte alle Ehre gemacht. Manchmal hilft ja auch die Zuckermethode, als kurzfristiges Hilfsmittel zur Überbrückung dieser Malaise. Oder eben Cordula Stratmann.

Das vorliegende Buch ist geschrieben worden für alle. Besonders aber sind die Menschen angesprochen, die immer noch nicht verstehen, dass Frauen und Männer in Grunde nicht zusammen passen. Es richtet sich aber auch an Persönlichkeiten, die über Gott und die Welt staunen oder schlicht an diesen Themen verzweifeln (wollen).

Gemeinheiten werden zwar oft gezielt gesetzt, aber kaum absichtlich oder gar mit Bedacht gestreut. Menschen sind so, wie man im Rheinland schon mal sagt. Und außerdem kommt es häufig ja sowieso anders … Vielleicht ist man nicht klüger am Ende so einer Betrachtung, zumindest aber fühlt man sich gut Unterhalten.

Gute Unterhaltung hat ja auch immer etwas mit Verständnis zu tun, nicht mit Abwertung. Hä?! Dieter hat den Staatsanwalt schon verstanden. Umgekehrt ist es wohl nicht so. Dieters Ausruf sagt alles aus in diesem Moment. Aber es ist nicht angebracht. Dieser … Staatsanwalt muß sich gebildet ausdrücken: Geht doch! sagt er, als Dieter sich auf seine Sprachebene begibt. Der Staatsanwalt merkt nicht wie lächerlich er gerade ist! (S.71f)

Roger Willemsen schreibt auf dem Umschlag:
Das ist das Buch, von dem ich hoffte, dass sie es schreiben würde – man liest, hört und sieht sie zugleich. Sagenhaft und herrlich komisch. Seit ich Cordula Stratmann gelesen habe, möchte ich in den Himmel kommen!
Damit ist eigentlich schon das Wesentliche gesagt. Chapeau, Frau Stratmann 🙂

In guten Bibliotheken und im Handel.

Cordula Stratmann: Sie da oben, er da unten. Roman 2010. Kiepenheuer&Witsch. ISBN: 978 3 462 03935 1

Advertisements

From → Liebe, Sprache

2 Kommentare
  1. Dieses Buch möchte ich nun auch lesen. Interessante Rezension. Frau Stratmann fiel mir angenehm auf, als sie in einem Leserbrief an die Südd. die Haltung von Katja Riemann in diesem unmöglichen Interview im NDR-Fernsehen verteidigte.
    Danke!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: