Skip to content

Sommer, Sonne, Kaktus!

2. September 2013

Musik für Fortgeschrittene

Jetzt ist es raus. Das neue Album von Helge erinnert. An das weiße Album oder auch Abbey Road. Fast alle Instrumente spielt er im Studio selbst. Nur, dass der das mit Unterstützung seiner Combo nicht nur im Studio macht. Und alles ist genau und durchkalkuliert. Dieses mal nur Musikstücke. Sie klingen alle wie gecovert. Die meisten sind von Helge Schneider selbst geschrieben. Musikalisch ist das Alles erste Sahne.

To be a man it’s hard in our world of strangers … to be a boy that’s hard, because you are waiting to be a man. Ätsch!! Somewhere over the Rainbow, viele kennen dieses unverwüstliche Lied. Herrlich. Alles ist genau, auch die scheinbar so verhloperten Vocalbeiträge von Helge Schneider.

Hier folgt eine Plattitüde der anderen, so froh-beschwingt böse, das Lachen bleibt mir oft im Halse stecken. Meine Tochter sagte einmal während eines Konzertbesuchs zu mir: Der macht ja wirklich nur Blödsinn! Sie hatte Recht. Aber Blödsinn ist nicht gleich Qatsch. Eher wohl-kalkulierter Unsinn. Ihr war das egal. Sie hatte einfach nur Spaß. In jeder Kurort-Combo findet MAN PLÖTZLICH hELGE sCHNEIDER. Grandios.

In guten Bibliotheken und im Handel.

Helge Schneider: Sommer, Sonne, Kaktus! Musik für Fortgeschrittene. Polydor 2013.

Siehe dazu auch Akopalüze Nau

Advertisements

From → Musik, Sprache

Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: