Skip to content

Nachtrag zu Mädchen in Hyazinthblau

25. Mai 2015

..ein gedachtes Bild.

Als ich dieses Buch traf, auf dem Flohmarkt in dem Städtchen vom letzten Jahr, ich dachte sofort an Vermeer. So funktioniert Werbung und unser ‚kollektives‘ Gedächtnis. Sicher wäre es für einen historisch denkenden Menschen ein leichtes die einzelnen Kapitel den korrekten Jahreszahlen zu zuordnen (und im Klappentext habe ich das sogar gefunden).

Es ist müßig; an dieser Stelle in jedem Fall.

Liebe ist. Und vor allem ist Liebe Vielfalt und Staunen – über anderes und somit auch über sich selbst. Sie fragt nicht nach dem wo, und auch nicht nach dem wann. Ziele sind ihr fremd und sie lässt sich nicht reduzieren. Sie ist überbordend und grenzenlos. Pläne, dagegen, sind ihr fremd. Wird so etwas ruchbar, verkriecht sie sich rasch.

Menschen spiegeln sich in dem, was sie lieben, woran ihr Herz hängt. Die Menschen in diesem Buch, von der Magd bis zur Komteß, lieben die Schönheit eines geheimnisvollen Bildes von Vermeer, das über die Jahrhunderte stumm die dramatischen und alltäglichen Schicksale von Menschen begleitet. Wenn die Dinge erzählen könnten… *

* Werbung auf dem Umschlag, dort habe ich auch diese gefunden: „Man könnte dieses intelligente Buch als eine Art-detective-story bezeichnen. Die Zeitlosigkeit der Kunst und die Endlichkeit der Menschen sind hier in wunderbarer Balance. Der Roman ist so erhebend wie ein Vermeerbild selbst und bleibt einem im Gedächtnis.“ THE NEW YORK TIMES BOOK REVIEW

Beides habe ich auch so empfunden.

Zu Vermeer und dem ‚goldenen Zeitalter‘ wird man auch bei Timothy Brook fündig. Wenn es schnell gehen soll in Wikipedia.

Susan Vreeland: Mädchen in Hyazinthblau. Roman, Diana Verlag, 2000. ISBN: 3 8284 0048 5
Deutsch von Ruth Keen.

Advertisements

From → Liebe, Sprache

3 Kommentare
  1. Ich kenne dieses Buch auch und habe es bereits mehrmals mit Begeisterung gelesen, deshalb freue ich mich sehr darüber, dass Dir dieses Buch so gut gefällt!
    Liebe Grüße
    Josephine

    Gefällt mir

    • mickzwo permalink

      Die Begeisterung kam mit dem Lesen. Mir war das Buch bis dahin unbekannt. Ich liebe so etwas.

      Ich danke Dir für Deine netten Worte.

      Liebe Grüße auch Dir. mick

      Gefällt 1 Person

Trackbacks & Pingbacks

  1. [Alles mit links] Nachtrag zu Mädchen in Hyazinthblau - #Literatur | netzlesen.de

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: