Skip to content

Catch 22 – Der böse Trick (as ever)

23. August 2015

Es gibt nichts Neues unter der Sonne. (Prediger Salomo 1,9. Frei nach Martin Luther.

Alles mit Links.

Catch 22 – Der böse Trick
5. Juni 2011

Yossarrian, wenn alle so denken würden? –
Wenn alle so denken würden und ich nicht, dann wäre ich doch schön blöd
.

Yossarrian fürchtet um sein Leben. Die schießen nämlich auf ihn.

Yossarrian ist Bomberpilot auf der Seite der Guten. Irgendwo im Mittelmeer stationiert wartet er mit seinen Kameraden auf den nächsten Einsatz gegen das Böse. Das Böse sind die Deutschen im Italien des WK II. Bis auf die Einsätze bekommt man vom Krieg erst mal nichts mit.

Die Fliegerstaffel lebt auf diese Weise vor sich hin, und das gar nicht so schlecht: Saufen, von Ruhm und Reichtum nach dem Krieg träumen, schon mal am Essen in der Kantine nörgeln. Zur Entspannung fliegt man auf’s Festland wo Zimmer requiriert sind zum Orgien feiern.

Aber dieser Yossarrian findet immer ein Haar in der Suppe. Will nicht mehr fliegen, hat seinen Teil getan…

Ursprünglichen Post anzeigen 427 weitere Wörter

Advertisements

From → misc.

2 Kommentare
  1. mickzwo permalink

    „Da die ästhetische Stimmung des Gemüts der Freiheit erst die Entstehung gibt, so ist leicht einzusehen, dass sie nicht aus derselben entspringen und folglich keinen moralischen Ursprung haben könne. Ein Geschenk der Natur muss sie sein; die Gunst der Zufälle allein kann die Fesseln des physischen Standes lösen und den Wilden zur Schönheit führen. Der Keim der letztern wird sich gleich wenig entwickeln, wo eine karge Natur den Menschen jeder Erquickung beraubt, und wo eine verschwenderische ihn von jeder eigenen Anstrengung los spricht – wo die stumpfe Sinnlichkeit kein Bedürfnis fühlt, und wo die heftige Begier keine Sättigung findet. Nicht da, wo der Mensch sich troglodytisch in Höhlen birgt, ewig einzeln ist und die Menschheit nie außer sich findet, auch nicht da, wo er nomadisch in großen Heermassen zieht, ewig nur Zahl ist und die Menschheit nie in sich findet – da allein, wo er in eigener Hütte still mit sich selbst und, sobald er heraustritt, mit dem ganzen Geschlecht spricht, wird sich ihre liebliche Knospe entfalten.“

    (Über die ästhetische Erziehung des Menschen – 26. Brief) Gefunden im Friedrich-Schiller-Projekt https://friedrichschillerprojekt.wordpress.com/2015/07/25/philosophische-schriften-26/

    Gefällt 1 Person

Trackbacks & Pingbacks

  1. [Alles mit links] Catch 22 – Der böse Trick (as ever) – #Literatur

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: