Skip to content

Selbs Betrug

29. August 2015

Nachträglich kam das Erschrecken über die Nachricht von Leos Tod. Nachträglich kam auch die Erleichterung darüber, daß die Nachricht nicht stimmen konnte. S.48

Selb lebt in Mannheim. Er hat eine Vergangenheit als Nazi-Staatsanwalt, eine Gegenwart als Privatdetektiv und weiß nicht, ob er mit fast 70 noch eine Zukunft hat. Er raucht. Er hat eine Freundin, Brigitte, drei Freunde – Eberhard, Philipp und Hauptkommissar Nägelsbach – und Kater Turbo. Er spielt Schach. Aber er löst seine Fälle nicht wie Schachprobleme. Er verstrickt sich in sie, und die Wahrheit, die er herausfindet, ist stets auch eine Wahrheit über in selbst. … *

Leonie Salger ist Dreh- und Angelpunkt der Geschichte. Auf sehr merkwürdige Weise bekommt der Privatdetektiv den Auftrag nach dieser Frau zu suchen. Er bekommt natürlich heraus, wo sich diese junge Dame aufhält. Aber damit fangen die Probleme, die Ungereimtheiten erst an.

Manchmal hatte ich das Gefühl der Ruhe vor dem Strum. Aber ich wußte nicht, wie ich für den Sturm Vorsorge treffen sollte. Außerdem können Gefühle täuschen, genauso wie Gedanken. S.103

Es ist müßig hier einzelne Details dieses Krimis in Serie – der er nun mal ist – auszubreiten. Diese Leonie wird den Privatdetektiv noch ziemlich auf Trab halten. Das ist sehr unterhaltsam und kurzweilig gemacht. Soviel steht fest.

Ich erinnerte mich, wie ich mit meinem späteren Schwiegervater, der mich zunächst von oben herab behandelte, einmal einen ganzen Abend so gekämpft habe. „So, du versuchst dich mit Schachfiguren“, hatte er herablassend zu mir gesagt (…)
„Sie spielen auch?“ Ich fragte so gleichmütig, wie ich konnte. Der alte Korten ließ sich von seinem Sohn versichern, daß ich passabel spiele, und bot mir für nächsten Samstag eine Partie an. (…) er verlor, obwohl ich ihn die Züge zurücknehmen ließ, die er seine dummen Patzer nannte. Dann wußte ich, wie er spielte, und spielte mit ihm. Er hat mich nie mehr zum Schach aufgefordert. Und nie mehr herablassend behandelt. …
S.117f

Psychologie spielt hier eine große Rolle. Wichtige Teile des Romans spielen in diesem Milieu und ein (Kriminal)- Roman muß sich ja immer mit der Psyche von Menschen auseinandersetzen. Fest steht für mich aber auch, dass hier ein zutiefst philosophisches Buch geschrieben worden ist. Sehr präzise.

„Das Faszinierende an unserem Hai ist, daß er bei den Delphinen eine Rolle zu spielen scheint. Aber Tiere spielen keine Rollen, sie haben nicht die nötige Distanz. Also muß es im Gehirn unseres Hais zwei Programme geben, das Haiprogramm und das Delphinprogramm, und er ist einmal ganz und gar Delphin und das andere Mal ganz und gar Hai. Deswegen hat mich Lehmann an den Hai erinnert. Ich war sicher, daß er mir Lügen auftischte, aber ich war ebenso sicher, daß er sich fühlte, als rede er die reine Wahrheit. Wissen Sie, was ich meine?“ S.132f

Es geht immer auch um Verhältnisse von unterschiedlichen Personen zueinander. Niemand wird nur mal gerade so ermordet. S.200

Bernhard Schlink: Selbs Betrug. Roman, Diogenes TB, 1994.
ISBN 978 3 257 22706 2
Deutscher Krimi Preis 1993

* Aus dem Text auf dem Rückumschlag des Titels.

Diesen Titel habe ich auf dem Flohmarkt gekauft. Wir kamen mit dem Verkäufer ins Gespräch, und erwähnten dabei wohl „Die Vorleserin“, da hat der Mann uns eben diesen Titel angeboten. Wir haben es nicht bereut. Vielleicht gibt es den ja noch im Handel oder in der Bibliothek ihres Vertrauens.

Advertisements

From → misc., Sprache

2 Kommentare
  1. Ja, ich hab es selbst mal ne Zeit lang mit Schach spielen versucht. Mal gewann ich, mal verlor ich. Aber die Siege waren mehr Glück wie strategisches Können. Oke, mein Ehrgeiz hielt sich dann auch wieder in Grenzen. ^^

    Gefällt 1 Person

Trackbacks & Pingbacks

  1. [Alles mit links] Selbs Betrug – #Literatur

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: