Skip to content

Das Buch Ich #9

24. September 2015

Vielleicht stimmt es, dass der letzte Satz eines Buches oft am Anfang des Schreibens steht.* Ich ziehe aus der Reportage in erst Mal folgendes: Nihil sub sole novum. S.68

„Richard Powers arbeitete an seinem Roman über die Existenz eines sogenannten Glücks-Gens, als er die Chance erhielt, der neunte Mensch auf der Erde zu werden, dessen Genom vollständig entschlüsselt vorliegt. Er zögerte lange, denn er ahnte den Preis, den man für diesen Blick zahlt: Die Angst vor einer angeborenen Neigung zu Depression oder Alzheimer könnte sein weiteres Leben vergiften. Keine noch so glänzende Zukunft, die man aus den Genen herausliest, würde dies wettmachen. Doch die Neugier siegte…“ **

Die Zusammenfassung dieser Zusammenfassung lautet für mich die: Genetik ist auf dem Vormarsch. Zum Zeitpunkt dieser Reportage ist es noch nicht klar wie sich das Ganze entwickelt.

Wild-West ist angesagt. Das es kommt ist klar. Vielmehr ist es schon da; nur jung, eben. Und so hat sich ein Züglein in Bewegung gesetzt, dass immer schneller wird. Es streckt sich und reckt sich – es wächst. Es ist ein veritabler Zug daraus geworden.

Es wird einen Zeitpunkt geben, wo alles rasend schnell geht: immer mehr Verantwortung für den Staat, die Firmen, den Einzelnen. Überhaupt der Einzelne. Er wird sich entscheiden müssen über das, was er will. Die Informationen dazu hat er ja. Hätte er, wenn er sich der Mühe unterziehen würde…

Aber will man das? Einen Wust an Texten lesen, sich Informationen besorgen?

Es wird sowieso immer billiger – was das anbelangt – wenn die Produktreife erreicht sein wird…bla. Man wird sehen.

Wenn nur die Zeit nicht wäre. Es kostet alles soviel Zeit. Zeit ist kostbar. Da fällt uns doch was besseres ein. Wer will schon mit Kleingedrucktem seine Zeit vertrödeln. Die machen das schon. Die machen das schon!

Nihil sub sole novum.

Richard Powers: Das Buch Ich #9. Eine Reportage. S.Fischer-Verlag, Frankfurt am Main, 2010.
ISBN 978 3 10 05027 5
In öffentlichen Bibliotheken und im Handel.

* So hat es mir jedenfalls ein netter Mitblogger, Autor vieler Bücher, mitgeteilt.
** Aus dem Klappentext diese Ausgabe.

Zeit ist dehnbar!

Advertisements

From → Liebe, misc., Sprache

7 Kommentare
  1. DAS kenne ich nun noch nicht … kommt auf die Liste! Danke dir.

    Gefällt mir

    • mickzwo permalink

      Auf Grund Deiner Empfehlung habe ich etwas in der Stadtbibliothek gestöbert. Deine Empfehlung war ausgeliehen. Da habe ich erstmal dieses genommmen. Das ist die Vor- oder Zwischenüberlegung des Autors zu einem neueren Titel, den ich auch ausgeliehen habe. Ich denke, alles drei wird interessant sein. Ich habe Dir zu danken!

      Gefällt 1 Person

Trackbacks & Pingbacks

  1. funny girl | Alles mit Links.
  2. 12 Things to do before you chrash and burn | Alles mit Links.
  3. Das grössere Glück II | Alles mit Links.
  4. Das grössere Glück | Alles mit Links.
  5. [Alles mit links] Das Buch Ich #9 – #Literatur

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: