Skip to content

Wie war das nochmal?

11. November 2015

Me and Bobby McGee

Die paar Windmühlen, die zu bekämpfen sind, wollen wir selbst bestimmen.

Die paar Windmühlen, die zu bekämpfen sind, wollen wir selbst bestimmen.


One day up near Salinas, Lord, I let him slip away
He’s lookin‘ for that home and I hope he finds it
But I’d trade all my tomorrows for one single yesterday
To be holdin‘ Bobby’s body next to mine

Freedom’s just another word for nothin‘ left to lose
Nothin‘, and that’s all that Bobby left me
Well feelin‘ good was easy, Lord, when he sang the blues
And feelin‘ good was good enough for me
Good enough for me and my Bobby McGee, yeah

Kris Kristofferson.

… eigentlich gab es immer irgendwas, Tom Ripley.

Aus heutiger Sicht ist das alles vollkommen untragbar. Nein und nochmals nein..
oder so ähnlich.

Begegnung zweier Zeiten, beiläufig.

Einmal trafen sich zwei kleine, ahnungslose Zeiten.
Wie jede Zeit, glaubten auch sie an die Echtzeit.

Das aber tat jede Zeit für sich. Ein verwirrender Gedanke und darum unbeliebt bei diesen Zeiten, die ja – jede für sich – ihren Zeittakt für den Takt der Echtzeit hielten. Wie auch jeder Geruch seinen Duft für den Ultimativen halten muss.
Wie jeder Gedanke seine Idee für logisch…

Die eine Zeit war romantisch, was die andere Zeit schmeichelhaft fand, wenn auch bisweilen etwas unpraktisch, weil die eine Zeit ein so merkwürdiges Tempo an sich hatte. Das wiederum störte die eine Zeit nicht, denn sie war ja … romantisch.

Zudem fand sie für sich das Tempo der anderen Zeit auch merkwürdig, was für eine romantische Zeit hohes Glück bedeuten kann, lässt es doch alles noch reizvoller erscheinen. Die eine Zeit war in gewissen Dingen auch etwas altmodisch – zugegeben.
Wie die Zeiten so sind.

Echtzeit

So kam es also, dass einmal eine etwas romantische Zeit einer anderen, etwas reizvollen Zeit die Hand küssen wollte, weil die eben reizvoll war. So etwas zärtlich. Sie greift also die Hand der reizvollen Zeit und bewegt sie auf sich zu.

Die reizvolle Zeit, zögernd zwar, aber nicht abgeneigt, will nachhelfen. Doch hat sie ihr eigenes Tempo. Heraus kommt dabei ein Schlag auf die Unterlippe. Nicht hart und schmerzhaft doch aber etwas schmerzlich.

Manchmal – für ganz unendlich kurze Augenblicke
hast du den Eindruck, zwei Zeiten hätten sich eingeholt.
Unendlich dieser Augenblick bis … zack,
ein Schlag dich belohnt.

Wer bestimmt was ‚wahr‘ ist, verläßt als Sieger den Platz. Wenn er aber dann, besoffen von seinem Sieg, den Platz nur etwas zu früh verlässt, ist er schon verlassen. Er kann sich noch sonnen in seinem Erfolg. Doch das ist oft ein Fehler.

Zu spät, zu spät, zum Gänseblümchen pflücken.. sang das Burgfräullein Bö in Ritter Rost und das Gespenst. *

Jörg Hilbert und Felix Janosa: Ritter Rost und das Gespenst. Terzio, 2000.

ISBN: 978 389835712

* Klar schreibt man Burgfräullein nur mit einem ‚l‘. Ich finde das jetzt einfach angemessen.
___________________

willi: – Eyhhh, es reicht!

ernst: Wieso das denn schon wieder?

willi: – Der mick hat doch einfach ein paar Texte von mir genommen und meint, ich merke es nicht.

ernst: Reg‘ Dich ab. Diese blöden Texte. Der hat gerade zugesehen, wie seine Tochter sich verheiratet hat. Ist also grad etwas durch den Wind, wie er selbst sagen würde.

willi: – Hä?! Du ergreifst auch noch Partei für den?

ernst: Orr, jetzt fängt das wieder an.

willi: – Das hat er sich doch selbst zu zu schreiben. Wer wollte denn kommod in der Ecke stehen und gelassen allem zu sehen..

ernst: Eben, sag‘ ich doch immer.. aber das wird schon wieder.

Stundenlang können die so sich streiten. Die kommen nie auf einen grünen Zweig.

https://ernstzwo.wordpress.com/2015/11/11/eine-nicht-gehaltene-rede/

Advertisements

From → Liebe, Musik, Sprache

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: