Skip to content

Vom Mentalen her quasi Weltmeister

9. Dezember 2015

Die Schweden sind keine Holländer. *

Noch so etwas Nebensächliches. Viele behaupten ja, es sei die schönste aller Nebensachen. Von wegen Nebensache! Es geht um Titel in Welt- und Europameisterschaften, Champions-, Bundes- und Wasweißichfürligen.

Wir erfahren viel. Dieses Werk ist schon fast als lexikalisch einzuordnen. Nun, Host Evers zeigt uns da ganz genau wo der Bartel den Most… ja.

Mann bekommt durch die Auseinandersetzung mit dem Sport ja viel mit, besonders was Kunst, Kultur und auch die Küche an belangt – also die berühmten drei K’s, umdieessichdochletztlichallesdreht – mann bekommt also viel mit, davon. Jawohl.

Sport ist überhaupt bildend. Und wenn das dann auch noch so ein internationales Turnier ist, das bildet! Mando.

Wenn der Trainer sagt: ‚Geh‘ da raus!‘ Na, dann geh‘ ich da raus, und mach ihn rein. Brav, so einer. Das sind noch Tugenden. Wundervoll, wertvoll. Unsere Jungs!!

Und dann die ganzen Kommentatoren, immer. Die Berichterstattung ist sehr. Ja, einfach toll, w-u-n-d-e-r-b-a-r.

Evokation einer Gesellschaft oder doch schon Emanation der Wirklichkeit? Emanation der Wirklichkeit klingt einfach besser. Irgendwo ist das sexier.

Mein lieber Herr Schimanjack! würde Oma Frieda jetzt sagen. Und da muss ich ihr dann ganz cool beipflichten. Ausserdem wollte ich sie wieder mal erwähnen. **

„Ich weiß nicht, wo ich hinsoll. Ich quatsch hier einfach noch ein bisschen weiter.“ ***
Das trifft es ziemlich genau.
(S.269)

Horst Evers: Vom Mentalen her quasi Weltmeister. Berlin 2014. Rowohlt-Verlag. ISBN 978 3 87134776 4

* Franz Beckenbauer. Zitiert ebendort, Rückseite des Umschlages. Und mal im Ernst: Wer könnte solch einem Satz wiederstehen. Vom Kaiser. Also, unser aller Kaiser.
** Das sei hier nur am Rande bermerkt, quasi unter uns.
*** Lena Meyer-Landrut nach unserem Sieg im GPE de la Chongson.

Ps.: Als Vorwort gedacht, und nun als Nachwort ganz hintangestellt:

Auf den ersten Blick dreht es sich hier um die Fußballweltmeisterschaft in Brasilien. Das ist auch richtig. Aber es ist ja ein mentales Buch, wie man es dem Titel unschwer entnimmt. Von daher ist ein zweiter Blick immer lohnend.

Advertisements

From → Liebe, Sprache

14 Kommentare
  1. Großartiger Buchtitel, großartige Besprechung.
    Herzliche Grüße
    Holger

    Gefällt 2 Personen

    • mickzwo permalink

      Zu meiner Schande muß ich gestehen, ich dachte von diesem Kabarettisten hätte ich schon mehr besprochen. Zum Beispiel das Buch: ‚Für Eile fehlt mir die Zeit‘. Oder, für mich der absolute Knaller ‚Schwitzen ist, wenn Muskeln weinen‘ (CD). Das ist mir irgendwie abhanden gekommen. Dieser Mensch beobachtet sehr genau und hat dabei keine Scheu vor Humor.

      Ich grüße Dich auch und danke für Deinen freundlichen Kommentar, mick.

      Gefällt mir

      • Lieber Mick, zu meiner unendlich viel größeren Schande muss ich gestehen, dass mir der Name Host Evers bis dahin gar nichts gesagt hat.

        Gefällt 1 Person

        • mickzwo permalink

          Das ist mal wieder typisch für mich: Der Mann heißt Horst Evers. Ich habe es die ganze Zeit nicht bemerkt. Danke dass Du mich darauf aufmerksam gemacht hast. Ich habe es verbessert.
          Wenn Du ihn wirklich nicht kennst, der hat was, besonders wenn man ihn hört! Viel Spaß damit.
          LG, mick!

          Gefällt mir

          • Es war keine Ironie, lieber Mick, ich hatte es wirklich nicht gewusst. Herzliche Grüße, Holger

            Gefällt mir

          • mickzwo permalink

            Lieber Holger!
            Sorry, wenn der Eindruck entstanden ist. Mein Fehler. Ich habe es auch nicht als Ironie aufgefasst. Der Mann heißt tatsächlich Horst und nicht ‚Host‘ (wie ich es schrieb). Als ich es bei Dir sah, wußte ich, wo ich zu suchen hatte und habe den Fehler korrigiert. Deine besondere Form der Sachlichkeit imponiert mir schon lange. Ich freue mich immer, wenn ich von Dir lese!
            Viele Grüße, Dein mick.

            Gefällt mir

  2. Horst Evers ist klasse, immer wieder.

    Gefällt mir

  3. Deine Gedanken zum Sport und den 3 K’s verschönern mir den Tag! Cari salut

    Gefällt mir

  4. Herrlich !! 😉
    viele Grüße,
    Gerhard

    Gefällt 1 Person

Trackbacks & Pingbacks

  1. Zum Leben ist es schön aber ich würde da ungern auf Besuch hinfahren | Alles mit Links.
  2. [Alles mit links] Vom Mentalen her quasi Weltmeister – #Literatur

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: