Skip to content

Janosch erzählt Grimm’s Märchen

11. März 2016

Kuh hat vergessen, dass sie Kalb war. *

„Sünden entstehen nach der klassischen Theologie aus sieben schlechten Charaktereigenschaften:

Superbia
1. Hochmut (Stolz, Eitelkeit, Übermut)
Avaritia
2. Geiz (Habgier)
Luxuria
3. Wollust (Ausschweifung, Genusssucht, Begehren)
Ira
4. Zorn (Wut, Rachsucht)
Gula
5. Völlerei (Gefräßigkeit, Maßlosigkeit, Selbstsucht)
Invidia
6. Neid (Eifersucht, Missgunst)
Acedia
7. Faulheit (Feigheit, Ignoranz, Trägheit des Herzens)“
**

Die Helden bei Janosch kennen diese Sünden nicht. Die Zuschauer schon. Das mag der Unterschied sein. (In dieser Geschichtensammlung in jedem Fall.) Da versucht ein Vater seiner Lieblingstochter Das singende, springende Löweneckerchen vergeblich zu besorgen oder zum Beispiel: Des Schneiders Daumerling Wanderschaft. Der Daumerling, der es nie seinem Vater recht machen kann.

Überall: Väter und Mütter. Männer und Frauen, die erwachsen werden wollen.

Hans sagt zu allem ‚Ja und Amen‘, und landet so schlußendlich im Glück. Es sind sehr menschliche Tiere. Die Geschichte vom Gestiefelten Kater oder Das Lumpengesindel, jeder findet hier sein Glück oder seine Bestimmung. Je nach Perspektive.

Der Froschkönig, mal von unten. Aus der Sicht eines Frosches. In allen Beispielen kommt es immer auf die Perspektive an. Der Tod des Hühnchens im Nussberg, ziemlich in der Mitte handelt von der Gier…und ganz am Schluß die Geschichte vom Gänsehirten. Das sind Geschichten, die auf die Vergänglich zeigen das alles nichts ist, hat man die Liebe nicht.

Alle Protagonisten zeichnen sich durch eine Naivität aus, mit der sie auf den ersten Blick nicht in den Ruf geraten, etwa besondere ‚Tugendbolzen‘ zu sein. Eher machen sie durchweg den Eindruck von tumben Bauernlümmeln. Und anfangs beneiden wir sie darum nicht. Wie es scheint, ist oft ‚Bruder Zufall‘ mit von der Partie.

Doch sind die Protagonisten im Grunde Tapfer und Arbeiten sich allmählich mit Klugheit oder Weisheit zu einer Gerechtigkeit durch, die an Coolness und Einfachheit ihres Gleichen sucht. Kardinaltugenden, eben.***

Ein Märchenbuch ist vom Ursprung her nicht für Kinder gemacht. Es richtet sich in erster Linie an Erwachsene. Vielleicht kommt das Missverständnis davon, dass die Welt aus dem Blickwinkel der Kinder dargestellt wird. Naiv aber keineswegs dumm!

Janosch erzählt Grimm’s Märchen. Fünfzig ausgewählte Märchen, neu erzählt für Kinder von heute. Mit Zeichnungen von Janosch. Beltz&Geldberg 1972. Hier in der 13.Auflage 1987.
ISBN 3 407 80055 X

* Oma Frieda sagte diesen Satz (auf polnisch jedoch nur, wenn sie besonders glücklich war).

** (Wikipedia über die Sünden.)

*** Als Kardinaltugenden (von lateinisch cardo „Türangel, Dreh- und Angelpunkt“; auch Primärtugend) bezeichnet man seit der Antike eine Gruppe von vier Grundtugenden. Diese waren anfangs nicht bei allen Autoren dieselben. Eine Vierergruppe ist bereits im Griechenland des 5. Jahrhunderts v. Chr. belegt und war wohl schon früher bekannt; die Bezeichnung „Kardinaltugenden“ wurde in der spätantiken Patristik durch den Kirchenvater Ambrosius von Mailand im 4. Jahrhundert erstmals verwendet. (Siehe auch hier.)

An diese Sätze musste ich dabei immer denken.

Ps.: Janosch hat ausgerechnet heute Geburtstag. Es ist einfach nicht zu übersehen. Ich gratuliere ihm natürlich – unbekannter Weise.
Also: Herzlichen Glückwunsch und vielen Dank!

Advertisements

From → Liebe, Sprache

4 Kommentare
  1. Ich bin begeistert!

    Gefällt mir

Trackbacks & Pingbacks

  1. Die Information | Alles mit Links.
  2. [Alles mit links] Janosch erzählt Grimm’s Märchen – #Literatur

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: