Skip to content

Das stille Mädchen

11. Mai 2016

Was macht ein Höhlenbewohner in der Steppe? – Er buddelt Löcher. (Zur Verwunderung der Huftiere.)

Ein aufregender Roman: Kasper Krone ist der berühmteste Clowns Europas. Seit einem Unfall verfügt er über ein einzigartiges Gehör: Er weiß, auf welchen Grundton die Seele eines Menschen gestimmt ist. Als Musiktherapeut arbeitet er mit der neunjährigen KlaraMaria, von der eine Stille ausgeht, wie er sie noch nie erlebt hat. (Aus dem Umschlagstext des Verlages.)

Da kaspert einer ziemlich herum. Sucht und findet Frauen – kann kaum etwas mit ihnen anfangen. Im Grunde hat er nur eine im Sinn. *
„Das Glück“, sagte er, „handelt nicht so sehr davon, was man zusammengekratzt und auf die Beine gestellt hat, sondern was man hat loslassen können.“ (S.83)

Sonja (auch so eine Verflossene) stellt lange keine Fragen mehr. Statt dessen umarmt sie ihn manchmal. Dazu schreibt der Erzähler:
Berührung hilft nichts, wir erreichen uns ja doch nie.
Und trotzdem-
(S.115)

Da kommt dem Kasper Das stille Mädchen schon recht. Sie ist ein Kind und, wie es scheint, entführt worden. Im Grunde sucht er den Schlüssel zu Stine. (Das ist die Eine.) Er findet Kinder und etwas Merkwürdiges geschieht:

Er versuchte sein Gehör auf das Geräusch der Kinder einzustellen. Es setzte aus. Er versuchte es noch einmal. Es setzte aus. Es gab nichts zu hören. Es gab nur Stille. (S.125)

Er kocht! für KlaraMaria (das stille Mädchen), denkt dabei an Stine und sagt Lapidares. **

[Exkurs 1:
Hier musste ich an John Lennon denken. Im Lied Beautiful Boy singt er: „Close your eyes, have no fear/the monster’s gone and your daddy’s here..“ ]

Stine war die Liebe seines (Kaspers) Lebens. Irgendwas hatte er verkehrt gemacht. Aber was? Er muss es herausfinden, denn darum hatte sie ihn verlassen. Er musste versuchen es zu reparieren. Ob sie ihn vergessen hat? Unsicher ist er.

Rückblick: In ihr ging etwas Wichtiges vor, er wusste nicht was, aber er wusste, dass er jetzt nicht interferieren durfte. Irgendwann hatte sie sich erhoben und sich hinter ihn gestellt. Er hatte erwartet, sie würde seinen Kopf in die Hände nehmen und ihn zu sich heranziehen, sein Gehör langte nach ihr, für ihn hatte sich der weibliche Unterleib immer wie eine bronzene tibetische Klangschale voller Früchte geklungen.
Es geschah etwas anderes. …
(S.266f)

[Exkurs 2:
Es wird oft über dem Ausdruck Interferenz geschrieben. Es geht hier um Botschaften. (So kommt Eins zum Anderen.) Nichts existiert, nichts wird gedacht, nichts wird wahrgenommen oder erfunden, ohne einen mobilen Empfänger, der in einen Kommunikationsraum mit zahlreichen Sendern eingetaucht ist – einen Raum, in dem Nachrichten zirkulieren, der von Rauschen erfüllt ist, in dem Informationen dauerhaft gespeichert werden. Die Enzyklopädie ist eine Gestalt dieses Raumes.] ***

Und dann war da noch der Bereich der Spiritualität. Das Beten und der Gottesbegriff insgesamt wird von einem orthodoxen Nonnenkloster bestimmt. „Man kann nicht um etwas beten“, sagte er, „jedenfalls nicht um andere Noten. Nur darum, diejenigen, die man hat, so gut wie möglich zu spielen.“ (S.109)

Das Kloster spielt in dieser Geschichte Peter Høegs eine zentrale Rolle. Kasper hatte einen deal mit der Mutter Maria, der Vorsteherin des Klosters (auch Dame in Blau genannt):

„Ich glaube wir machen das“, sagte sie. „Da ist nur noch eine ganze Kleinigkeit, um die wir dich bitten. Als Gegenleistung.“
   Er erstarrte. Langsam zog er sich rückwärts auf den Stuhl zurück.
   „Was ist los?“, fragte sie.
   „Meine Grundtraumata liegen bloß.“
(S.143)

[Exkurs 3:
‚Charsonne‘ ist das Geigenstück von Bach, das Kaspar am meisten beeindruckt. Bach scheint sein Hauptinteresse zu sein. Die Fuge und überhaupt ist die Musik – neben den Geräuschen, die die Seelen der Menschen abgeben konnten – für den Clown Kaspar ein tragendes Moment in seinen Leben.]

Als ich bin dieser Geschichte begegnet bin, habe ich sie zu den anderen ins Regal gestellt. Dort stand sie eine ganze Weile und wartete. Sie lässt sich nicht so einfach empfehlen. Diese Geschichte sucht sich selbst aus, wann sie gelesen werden möchte. Das ist gut so.

Mein Rythmus lässt mich gerade nur sporadisch lesen. Vieles ist zu bedenken, neu zu bewerten. Immer noch befinde ich mich im Pausenmodus – mit Genuss betrachte ich den Frühling, mache mir so meine Gedanken, ab und zu wird gelesen.

Anfangs war ich etwas verwirrt. Diese Geschichte hatte etwas. Es war nicht einfach das Buch zu Lesen. Der Blick in das Personenverzeichnis am Ende verschaffte mir Linderung. So konnte ich dann weiterlesen. Ich habe es nicht bereut.

Was er hörte, klang auf jeden Fall schön. Auf jeden Fall wie die ganz große Galavorstellung. Und auf jeden Fall sehr, sehr beschwerlich. Kasper ****

Peter Høeg: Das stille Mädchen. Roman, 2008. rororo-TB. Aus dem Dänischen übersetzt von Peter Urban-Halle.
ISBN 978 3 499 24707 1

* Kasper (auch Kasperl oder Kasperle, bayr. Káschberl, schwäb. Kaschberle, schweiz. Chaschperli) ist der komische Held des Kaspertheaters, eines meist mit Handpuppen gespielten Puppentheaters mit derb-naiver Handlung. Es wird angenommen, dass die Rolle des Kaspers unter anderem auf den Hanswurst des Wiener Volkstheaters zurückgeht. Die Puppenfigur Kasper ist im deutschen Sprachraum seit Ende des 18. Jahrhunderts bekannt. (Aus https://de.wikipedia.org/wiki/Kasper)

** im Sinne von überraschend kurz und knapp [aber treffend] (Aus http://www.duden.de/rechtschreibung/lapidar)

*** (Aus einer Widmung zum Buch von Michel Serres: Hermes II. Interferenz 1992. Übersetzt von Michael Bischoff. ISBN: 978-3-88396-086-9)

**** Siehe dazu auch Bemerkungen zu Graf Öderland

Advertisements

From → Liebe, Musik, Sprache

7 Kommentare
  1. Man kann nicht um etwas beten“, sagte er, „jedenfalls nicht um andere Noten. Nur darum, diejenigen, die man hat, so gut wie möglich zu spielen.“ (S.109)

    Diese Passage beeindruckte mich, weil sie so wahr ist.
    Klingt nach einem Buch für welche, die gern Zwischentöne lesen und die mit ihren Augen aus Gelesenem Musik hören können.

    Morgengruß✨

    Gefällt 1 Person

  2. mickzwo permalink

    Hat dies auf Alles mit Links. rebloggt und kommentierte:

    Ziemlich genau vor einem Jahr ist mir Das stille Mädchen von Peter Høeg begegnet.

    Gefällt mir

  3. Lieber Mick, das Buch hat mich vor einigen Jahren, als ich durch die Welt reiste, auch ausgesucht. Es stand vermutlich in irgendeinem Hostel oder Backpacker-Cafe im Regal (eines der wenigen Bücher, die mich dort angesprochen haben). Aber ich muss gestehen, dass mich das Buch etwas ratlos zurückgelassen hat. Ich weiss allerdings nicht mehr so genau, warum. Sommerliche Grüsse aus Greenwich, Peggy

    Gefällt mir

    • mickzwo permalink

      Das wundert mich nicht. Du warst ja beschäftigt mit ‚Welt-entdecken‘ – so nehme ich jedenfalls an. Das ist doch prima 🙂
      Nun zur Geschichte: Mir ging es ganz genauso wie Dir. Deswegen habe ich auch geschrieben „Da kaspert einer ziemlich herum“. Das war ganz schön anstrengend, anfangs. M.E. sollte es die Unentschlossenheit des Mannes unterstreichen. Form follows function. Im Kern hat dieser Mensch wohl eine Ahnung, wo er hin will. Aber er weiß nicht wie ihm geschieht und so lässt er sich treiben. Im Grunde ist das sehr opportunistisch. …
      Ich danke Dir für Deinen Gedanken. mick.

      Gefällt mir

  4. Mal eine buchrezension, die mich nicht langweilt! Danke! Hört sich gut an! Hört sich nach Peter hoeg an 😉 ! Stell ich mir wohl mal ins Regal und warte ab!

    Gefällt 1 Person

  5. Toll! (Dass sich dieses Buch seine Leser zu gegebener Zeit einfach selbst sucht – diesen Eindruck hatte ich übrigens auch.)

    Gefällt 1 Person

Trackbacks & Pingbacks

  1. [Alles mit links] Das stille Mädchen – #Literatur

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: