Skip to content

Stadt der Diebe

14. April 2017

Heute ist Karfreitag (dazu gibt es auch einen Wikipedia-Artikel). Und es gibt immer noch nichts Neues unter der Sonne.

Alles mit Links.

(…) Die Zivilisation ist keine Sache, die man aufbaut und dann für immer hat. Man muss ständig an ihr bauen, sie tagtäglich wieder erschaffen. Sie verschwindet weitaus schneller, als er es jemals für möglich gehalten hätte. (S. 228) Der Cellist von Sarajevo
Ich meinte das Buch Der Cellist von Sarajevo hinter mir gelassen zu haben. Grausamkeit und Schrecken, staatlich angeordnet oder nicht, sind international und zeitlos. Es geht nicht darum, wer gerade wen angreift. Wer um sein Leben rennt und wer es auslöschen will.

Als Leningrad das Wartezimmer des Todes war schrieb man das Jahr 1942. (S. 35) Für die Russen war das der große vaterländische Krieg. Leningrad war eingekesselt und von der Wehrmacht belagert. In der belagerten Stadt sollten die Menschen mit Hunger und Panik zu Tieren werden. Außerhalb versuchten die Nazis das russische Volk zu versklaven oder auszumerzen wie Ungeziefer.

Solange Lew und Kolja zusammen sind, kann ihnen…

Ursprünglichen Post anzeigen 372 weitere Wörter

Advertisements

From → misc.

Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: