Skip to content

About a girl

12. Mai 2017

Na, wie war dein Wochende? – Hell, Dunkel, Hell, Dunkel. Montag. *

„Charleen, fünfzehndreiviertel, hört bevorzugt Musik von toten Leuten und fragt sich manchmal, warum alles so kompliziert sein muss. Sie hat null Bock auf Familie, Schule und erst recht nicht auf die üblichen Mädchengespräche über Jungs und Mode mit ihrer besten Freundin Isa. Mehr aus Trotz und einer Laune heraus beschließt Charleen eines Tages, sich umzubringen. Doch ausgerechnet in diesem Moment klingelt ihr Handy und statt im Jenseits landet sie im Krankenhaus. Ihre Mutter Sabine darf sie nur mit nach Hause nehmen, wenn Charleen verspricht, einen Psychotherapeuten aufzusuchen. Zu ihrer Überraschung trifft sie dort im Wartezimmer auf Linus, den größten Streber ihrer Klasse. Linus ist zwar ein etwas seltsamer Typ, aber heitert Charleens pessimistische Weltsicht auf. Die Liebe erwischt Charleen unverhofft und auf dem falschen Fuß. Und zu ihrer eigenen Überraschung muss sie feststellen, dass das Leben auch richtig Spaß machen kann.“ (Quelle: jpc) **

Ich habe neulich diesen Film im TV gesehen, und zwar in der ARD. „About a Girl“. Der Film handelt davon, wie aus einem zornigen Mädchen eine junge Frau wird. Fast alle Banalitäten, Unfälle und Missgeschicke die einem Menschen in der sog. Pupertät ereilen können, sind in dieser Kommödie vereingt.

Alles muss man selbst machen. Doch das als Mist zu bezeichnen wäre wohl falsch. Oft ist es unbequem, voller Umstände und bestückt mit Widrigkeiten. Und manchmal muss man mitten in der Nacht mit dem Vollmond reden.

Da genügt schon ein Augenblick. Manchmal ist aber auch ein ausführliches Gespräch fällig (und wenn es nur mit den Mond ist). Das ist wohl das, was gemeinhin, Leben genannt wird 🙂

Und es ist nicht auf dieses Alter oder irgend ein Geschlecht beschränkt. Achtsam könnte man schon sein. Dann kriegt man auch was raus. Man könnte sogar daran wachsen.

* „Ein Film der bösen, der schlagfertigen, der morbiden Dialoge.“ (Die Welt)**

Aber in erster Linie ist der Film „Eine wunderbar sensible Komödie über Freundschaft, Familie, Liebe und das Erwachsenwerden“. (Rolling Stone)**

Mark Monheim: About a girl. Film mit Heike Makatsch, Jasna Fritzi Bauer, Simon Schwarz, Aurel Manthei, Dorothea Walda u.a. BRD, 2014. FSK ab 12 freigegeben.

Als Video in guten Bibliotheken oder im Handel.

** Alle Zitate nach https://www.stadtbibliothek-paderborn.de/Mediensuche/Einfache-Suche?search=about+a+girl&top=y&detail=0

Advertisements

From → Liebe, Musik, Sprache

2 Kommentare
  1. Danke für den Hinweis, weil ich Heike Makasch sehr gerne sehe. Ich möchte hier auch kurz eine Empfehlung aussprechen. Etwas völlig unkomödiantisches. Vergangenes Wochenende habe ich Love & Mercy gesehen, eine Biographie über den Sturz des Brian Wilson, dem kreativen Kopf der Beach Boys, der in den 80er Jahren ein fremdbestimmtes Leben führte. Ziemlich grausam! Und trotzdem war ich irgendwie schockverliebt. Vielleicht liegt es daran, dass Olli und ich uns gerade gegenseitig aus der Bio von Jimi Hendrix vorlesen. Wenn auch die Kreativität eines Künstlers paradox erscheint, und sehr komplex ist, gibt es durchaus ein paar Gemeinsamkeiten. Nämlich den Mut anders zu sein und zu experimentieren, die Musik zu leben. Möglicherweise, nein ich bin mir fast sicher, dass du den Film kennst, aber falls nicht, kann ich mir vorstellen, dass es dich emotional packen wird.

    LG, Tanja

    Gefällt mir

    • mickzwo permalink

      Die Rollen in diesem Film sind wirklich klasse besetzt. Das gilt natürlich auch für Heike Makatsch. Aber die Hauptrolle, gespielt von Jasna Fritzi Bauer, trägt den Film. Und Heike Makatsch versucht nicht das Regiment zu übernehmen. Sie macht ihr Ding in gewohnt guter Weise. Das ist ein Glücksfall und soll die Leistung der Makatsch in keiner Art abwerten. Ich habe schon einmal einen Film mit der Hauptdarstellerin gesehen (https://allesmitlinks.wordpress.com/2014/03/03/schubladen-tourette-und-die-vergesslichkeit/ ). Der war ähnlich rund.
      Den Film Love & Mercy kenne ich noch nicht. Das klingt spannend. Ich will versuchen den Film zu bekommen.
      Danke und lG, mick

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: